fbpx

DER NEUE ŠKODA FABIA

Verkaufsstart des ŠKODA ENYAQ IV

Der neue ŠKODA FABIA Kurzheck ist da: größer, sicherer und sparsamer als je zuvor. In der vierten Generation basiert der FABIA erstmals auf dem Modularen Querbaukasten MQB-A0 aus dem Volkswagen Konzern. Und verfügt damit über das beste Platzangebot seiner Klasse. Und über noch mehr Komfort und bessere Assistenzsysteme als je zuvor. Zum Marktstart stehen die Ausstattungslinien Active, Ambition und Style zur Wahl.

Vebrauch: FABIA 1,0 MPI 44 kW (60 PS): Kraftstoffverbrauch innerorts 6,2 l/100 km, außerorts 4,2 l/100 km, kombiniert 4,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 111 g/km, CO2-Effizienzklasse: C.*

Jetzt kennenlernen!

Sie möchten den ŠKODA FABIA kennenlernen? Dann vereinbaren Sie schon heute Ihren Termin für eine Probefahrt!

Probefahrt vereinbaren
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

EXTERIEUR

Der langgezogene Dachspoiler mit seitlichen Finlets sorgt zusammen mit den aerodynamisch optimierten Außenspiegeln sowie einer aktiv verstellbaren Kühlerjalousie im unteren Lufteinlass für eine hervorragende Aerodynamik. Die weiteren Skizzen vermitteln einen detaillierteren Eindruck von den modernen Leuchteinheiten des neuen ŠKODA FABIA. In den scharf geschnittenen Voll-LED-Frontscheinwerfern, die bis an den ŠKODA Grill heranreichen, sind die LED-Module wie Eisblöcke geformt. Außerdem ist ein L-förmiges Tagfahrlicht-Modul zu erkennen. Die ŠKODA typischen kristallinen Strukturen finden sich auch in der Leuchtgrafik der betont flach gezeichneten Heckleuchten, die ebenfalls in einer Voll-LED-Variante erhältlich sein werden.

Seit seiner Einführung 1999 ist der ŠKODA FABIA eines der meistverkauften Fahrzeuge seiner Klasse. Bereits die erste Generation, die 2000 auch als Kombi erscheint, wird in rund acht Jahren 1,79 Millionen Mal produziert, die 2007 auf dem Genfer Auto-Salon vorgestellte zweite Generation findet insgesamt 1.704.000 Käufer. Die 2014 präsentierte dritte Generation setzt die Erfolgsgeschichte fort und ist etwa im Jahr 2019 das am zweitmeisten verkaufte ŠKODA Modell nach dem OCTAVIA. Die Gesamtproduktion des FABIA von bislang mehr als 4,7 Millionen Einheiten übertrifft bei dem tschechischen Hersteller ebenfalls nur der OCTAVIA.

INTERIEUR

Die neue, vierte Generation des ŠKODA FABIA basiert erstmals auf dem Modularen Querbaukasten MQB-A0 aus dem Volkswagen Konzern und ist dadurch länger und breiter als der Vorgänger. Das gewachsene Platzangebot bietet den Passagieren ein noch besseres Raumgefühl. Die symmetrisch aufgebaute Instrumententafel mit dem zentralen, freistehenden Display und einer farbigen horizontalen Dekorleiste betont die Breite des Innenraums. Die unter dem Display liegende Charakterlinie zitiert den ŠKODA Grill. Große runde Luftauslässe rechts und links setzen ebenso neue Akzente wie farbige Applikationen an der Mittelkonsole und den Türgriffen oder die neu gestalteten verchromten Türöffner. Eine der Designskizzen zeigt zudem einen markanten FABIA-Schriftzug seitlich am Instrumententräger.

Großes Touchdisplay als zentrales Element

Das große, freistehende Display prägt den optischen Eindruck im Interieur des neuen ŠKODA FABIA. Über den Bildschirm lassen sich die modernen Infotainmentsysteme sowie viele Fahrzeugfunktionen bequem per Touchbedienung steuern. Die Designskizze zeigt auch das individuell konfigurierbare digitale Kombiinstrument, das bereits aus größeren ŠKODA Modellen bekannt ist und nun optional erstmals auch im FABIA angeboten wird. Die Weltpremiere der vierten FABIA-Generation findet Anfang Mai statt.

Der Antrieb

Stabile Basis und starke Leistung

Das Einstiegsmodell mit 109 kW ist der ŠKODA ENYAQ iV 50. Seine Lithium-Ionen-Batterie hat eine Bruttokapazität von 55 kWh (netto: 52 kWh). Der Elektromotor im Heck bietet eine maximale Reichweite von 340 km*. Mehr Reichweite ist möglich mit dem ENYAQ iV 60 mit 132 kW und einer 62-kWh-Batterie (netto: 58 kWh). Bei diesem Modell liegt die maximale Reichweite bei bis zu 390 km*. Darauf folgt der leistungsstärkere ENYAQ iV 80 mit Heckantrieb. Er schafft mit 150 kW im WLTP-Zyklus die höchste Reichweite von 500 km*. Seine 82 kWh starke Batterie (netto: 77 kWh) findet sich auch in den beiden Modellen, die mit einem zweiten Elektromotor und Allradantrieb ausgestattet sind: dem 80X und dem 80RS mit einer Leistung von 195 kW bzw. 225 kW. Das Modell mit der höchsten Leistung beschleunigt in nur 6,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erzielt eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h. Die maximale Reichweite der beiden Allradmodelle beträgt 460 km* nach WLTP.

Jetzt Probefahrt vereinbaren

Den ŠKODA FABIA unverbindlich auf einer Probefahrt testen.

Zur Probefahrt

Abbildungen zeigen Sonderausstattungen. Die aufgeführten Ausstattungen sind abhängig von Modell sowie Modellvariante erhältlich.

Vebrauch: FABIA 1,0 MPI 44 kW (60 PS): Kraftstoffverbrauch innerorts 6,2 l/100 km, außerorts 4,2 l/100 km, kombiniert 4,9 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 111 g/km, CO2-Effizienzklasse: C.

*Die angegebenen (kombinierten) Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren (VO(EG)715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung) ermittelt.

Die Angaben beziehen sich nicht auf ein einzelnes Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebots, sondern dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Der Kraftstoffverbrauch und die CO₂-Emissionen eines Fahrzeugs hängen nicht nur von der effizienten Ausnutzung des Kraftstoffs durch das Fahrzeug ab, sondern werden auch vom Fahrverhalten und anderen nichttechnischen Faktoren beeinflusst. Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem “Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO₂-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW” entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der “Deutschen Automobil Treuhand GmbH” unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Die angegebenen Kraftstoffverbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit 1. September 2017 werden bestimmte Neufahrzeuge bereits nach dem WLTP-Standard (Worldwide harmonized Light vehicles Test Procedure / weltweit harmonisiertes Testverfahren) typgenehmigt. Dabei handelt es ich um ein realistischeres Testverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO₂-Emissionen. Ab 1. September 2018 wird das NEFZ-Verfahren (Neuer Europäischer Fahrzyklus) stufenweise durch die WLTP abgelöst. Aufgrund der realistischeren Testbedingungen liegen die mit dem WLTP-Verfahren ermittelten Werte für den Kraftstoffverbrauch und CO₂-Ausstoß in vielen Fällen höher als bei den Messungen nach dem NEFZ.

Entsprechend der aktuellen Gesetzeslage müssen wir nach wie vor die NEFZ-Zahlen angeben. Bei Neufahrzeugen, die ihre Typgenehmigung nach dem WLTP-Standard erhalten haben, werden die NEFZ-Zahlen von den WLTP-Daten abgeleitet. WLTP-Werte können bis zu dem Zeitpunkt freiwillig angegeben werden, zu dem diese Angabe gesetzlich vorgeschrieben ist. Sie dienen ausschließlich zum Vergleich zwischen verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, verschiedene Reifengrößen usw.) verändern unter Umständen die relevanten Fahrzeugparameter wie Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik und können in Verbindung mit Witterungs- und Verkehrsbedingungen und der individuellen Fahrweise den Kraftstoffverbrauch den Stromverbrauch und die Fahrleistungswerte des Fahrzeugs beeinflussen.

Weitere Neuigkeiten zur Marke ŠKODA

2021-07-14T14:59:51+02:0014.07.2021|Allgemein, SKODA-News|